Das neue Need for Speed, «schwache» Battlefield Verkauf V, Rekord Rückgang der Aktien: das wichtigste aus dem Bericht von EA

Electronic Arts veröffentlichte einen Bericht über die Ergebnisse seiner Aktivitäten im Dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (1. Oktober — 31. Dezember 2018). Die Ergebnisse waren unter den von Analysten vorhergesagt, wodurch die Aktien des Verlages erlebt haben, ist der größte Rückgang in den letzten zehn Jahren (Ihr Wert um mehr als 17 %). Aus dem Dokument erfahren Sie interessante Details über zukünftige Releases: geplant ist, die neuen Teile von Need for Speed und Plants vs. Zombies. Darüber hinaus, der Führer erzählt über seine Enttäuschung im Vertrieb von Battlefield V.

Der Reingewinn im Berichtszeitraum gestiegen: das Unternehmen erhielt $262 Millionen, während das gleiche Quartal des Geschäftsjahres 2018 brachte Ihr $186 Millionen Verluste. Das Nettoeinkommen Betrug $1,289 Milliarden, während das Unternehmen erwartet, $1,725 Milliarden Ursache Jedoch nicht beim Verkauf von spielen: es ist alles in einem großen Pauschale Steuer-Beitrag, die Electronic Arts zahlte Ende 2017. Doch auf dem hintergrund dieser News der Aktie immer noch gefallen: zum Handelsschluss am 5. Februar war der Rückgang von 17,52 %.

Electronic Arts ist bekannt für die hervorragenden Ergebnisse im Segment der digitalen Verkäufe, Abonnements und Micropayment, aber im Dritten Quartal der entsprechende Umsatz sank um 3 Prozent). Die Einnahmen von FIFA Ultimate Team gestiegen (um 6 %), jedoch sank der Umsatz von Battlefield 1, und im Sektor der mobilen Spiele es stellte sich heraus das vorkommen großer — 22 % verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ein solcher Rückgang der Herausgeber erklärt der übertragung der Release einiger Spiele (vielleicht Star Wars: Rise to Power) und einem schwachen Start Command & Conquer: Rivals.

Das zweite Jahr in Folge von Electronic Arts muss man nach Rechtfertigungen für den Vertrieb der Spiele DICE, die sich unter sprognozirovannyh. In der Weihnachtszeit 2017 Enttäuschung brachte Stat Wars: Battlefront II, und Ende 2018 — Battlefield V. Nach den Maßstäben der anderen großen Verlage Startup-Verkauf-Shooter waren sogar sehr gute — 7,3 Millionen Exemplare (so viele Benutzer gekauft vor dem 1. Januar 2019-go) — aber Electronic Arts zu verkaufen hoffte auf mindestens eine Million mehr. Außerdem, das Spiel konnte nicht wesentlich Sporn das Wachstum der Abonnenten Origin Access Premier. Wahrscheinlich einen negativen Einfluss auf den Umsatz der Aufschub der Veröffentlichung (das Spiel kam etwa einen Monat später geplant) und keine am Start einige der erwarteten Eigenschaften — zum Beispiel der Battle Royal-Modus, die laufen erst im März.

Auf einem treffen mit Investoren, CEO von Electronic Arts Andrew Wilson (Andrew Wilson) bestätigte die Entwicklung neuer Need for Speed und Plants vs. Zombies. Im zweiten Fall ging es um die Shooter, daher wahrscheinlich erwarten die nächste Garden Warfare. Weder bei der einen noch bei den anderen Spiele gibt es noch keine offiziellen Namen. Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht bekannt; über die tatsächlichen Projekten auch nichts erzählt war.

Es ist bekannt, dass Respawn Entertainment arbeitet an Titanfall 3, aber das Unternehmen hat versprochen, in diesem Jahr «ein neues Premium-Spiel» – Serie, die spielt eine große Rolle in Ihrer Entwicklung. Offenbar Electronic Arts plant weitere Ableger wie der jüngsten Apex Legends, aber nicht bedingt-kostenlos.

Im vierten Quartal Electronic Arts hofft, $1,163 Milliarden Nettoeinkommen. Der Verlag setzt große Hoffnungen auf die Anthem, das am 22. Februar (prognostizierte Umsatz in diesem Zeitraum — 5-6 Millionen Exemplare), Apex und Legends, die bereits einen jährlichen Entwicklungsplan. Keines dieser Spiele, jedoch nicht als Win-Win-rate: Start des neuen Spiels von BioWare kaum glatt geht und der Royal Rumble im Universum von Titanfall kann plötzlich verlieren die Spieler (zumindest und erzielte nur 2,5 Millionen Nutzer pro Tag).

Source: 3Dnews.ru

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.